Die 3 Oldies

Rita 

 

Hallo, ich bin Rita Blecher-Hampe. Ich wurde am 22.02.1952 in dem kleinen Dorf „Luftkurort Hesselbach“ im Siegerland geboren. Schule und Ausbildung als Bauzeichnerin absolvierte ich in Siegen. Nach einem Architekturstudium in Siegen studierte ich in Berlin Stadt- und Regionalplanung. Den krönenden Abschluss meiner Ausbildung erhielt ich mit dem 2. Großen Staatsexamen in Düsseldorf und ich durfte mich Bauassessor nennen. Seit 30 Jahren arbeite ich nun als Architektin und Stadtplanerin, zumeist freiberuflich. Diese Arbeitsform ist ziemlich familienfreundlich.  

Mit Lothar bin ich seit 30 Jahren verheiratet und wir haben 2 wunderbare Söhne, Christian und Matthias. Gemeinsam haben wir viele schöne Reisen erst mit unseren diversen Wohnmobilen und später mit unserem Fahrtensegler unternommen. Wegen der Kürze der jeweiligen Urlaube haben wir uns dabei zunächst auf Europa beschränkt. In den letzten Jahren kamen dann allerdings auch ein paar Fernreisen dazu: mit dem Motorrad durch den Westen der USA, mit dem Wohnmobil in Australien, mit dem Flieger zu vielen interessanten Gegenden in Brasilien.  

Meine Lieblingsbeschäftigungen sind: 

Reisen, denn wer nie reist, sieht nur eine Seite der Welt, 

Reisen vorbereiten, denn die schönste Freude ist die Vorfreude, 

Kochen, denn Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. 

Gartenarbeit, denn das entspannt so schön.  

Folglich lese ich auch gerne Reiseberichte, insbesondere solche, die sich etwas abseits des normalen Tourismus abspielen. So las ich vor einigen Jahren das Buch „Die Panamericana auf dem Motorrad, von Alaska bis Feuerland“.  

Eine solche Reise würde mir wohl auch gefallen. Als Familie mit Kindern war dies jedoch kaum realisierbar. So blieb zunächst nur der Traum.  

Aber alles hat seine Zeit und nun ist die Zeit, eine außergewöhnliche Reise zu unternehmen.  

Lothar 

 

Hallo, ich bin Lothar F. H. Hampe und mit Baujahr 1948 der Oberoldie von uns dreien. Das Licht der Welt erblickte ich in dem schönen Fachwerkstädtchen Hann.-Münden. 

Ihr wisst schon: „Wo Werra sich und Fulda küssen, sie ihren Namen büßen müssen, und hier entsteht durch diesen Kuss, deutsch bis zum Meer, der Weserfluss.“ 

Nach Knabenvolksschule, Realschule, Tischlerlehre und Volontariat in einem Architekturbüro habe ich Abitur auf dem 2. Bildungsweg am Braunschweigkolleg gemacht. Viele schöne Erinnerungen habe ich an meine Pfadfinderzeit in Hann.-Münden und die Zeit im Kolleg, aber auch an viele Menschen, denen ich dort vor allem durch mein Engagement bei „Folk 69“ begegnet bin. 

Nächste große Station war mein Studium der Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin. Es waren die sog. wilden Jahre mit viel Mucke machen in den einschlägigen Kneipen. Trotzdem habe ich zusammen mit Rita, die ich beim Studium kennen gelernt habe, ein prima Diplom gemacht. 

Leider war der Markt seinerzeit total überlaufen, sodass wir uns nach einem Viertel Jahr Bewerbungen entschlossen haben, noch einen drauf zu setzen und auch noch die 2. große Staatsprüfung in Nordrhein-Westfalen anzugehen. 

Dieser Lebensabschnitt verschlug uns als Regierungsbaureferendare nach Düsseldorf und Remscheid. Nach Abschluss des „Vorbereitungsdienstes für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst“ (isses nich’ nett?) wieder die Bewerbungsorgel durch ganz Deutschland, bis ich als Stadtplaner in Wuppertal beruflich Fuß gefasst haben. Und man stelle sich vor, trotz der bergischen Witterung – der bergische Mensch wird mit Schwimmhäuten zwischen Fingern und Zehen geboren! – haben wir uns hier häuslich eingerichtet. 

Nach Geburt unseres ersten Sohnes haben wir beschlossen, dass ich weiter „fremdarbeite“ und Rita sich selbständig macht, um zu Hause arbeiten zu können. Auch nach Geburt unseres zweiten Sohnes funktionierte das Familien Konzept prima. 

Da Musik mein ganzes Leben begleitet, habe ich zunächst mit 2 Kumpels Mucke gemacht, später war ich an mitverantwortlicher Stelle beim Gospelchor „Joyful Voices, Wuppertal“. Leider ging das wegen unüberbrückbarer Differenzen in die Brüche, und ich habe dann eine neue Heimat gefunden bei Gospel Unlimited in Hattingen und beim „EnChor“ in Wuppertal. 

Inzwischen befinde ich mich nach heftigen Gesundheitsattacken in der Freistellungsphase der Altersteilzeit und freue mich unbändig darauf, mit Rita und unserem alten LT 28 Südamerika heimzusuchen. Obwohl wir zu Lande und zu Wasser aus unseren Reisen schon so einiges erlebt haben, ist das sicherlich die (bisherige) Krönung.  

Was ich sonst noch so mag außer Reisen: 

Musik (selber machen), Fahrtensegeln, Ski fahren, Tauchen, Motorrad fahren, Doppelkopf, und natürlich: mit Freunden feiern. 

LT 28 

 

Hi, ich bin das gleichberechtigte Mitglied der 3 Oldies, das die beiden anderen wie seit Jahren sicher von Ort zu Ort bringen wird. Ich bin ein VW LT 28 D, das ist zwar ein etwas unprosaischer Name, aber ich habe mich daran gewöhnt. 

Meine Besitzer sind stolz auf mein Alter, und obwohl ich ungern damit prahle: ich wurde gebaut im Jahre 1985 und habe vor kurzem Dank der hervorragenden Pflege mit meinen 75 PS die 333.000 km überschritten. 

In der Schwacke-Liste werde ich nicht mehr geführt (schließlich bin ich ein Liebhaberstück!), und so führt jeder größere Schaden für mich unweigerlich normalerweise zum Totalschaden und damit zum Schrottplatz. 

Nicht so bei Lothar und Rita. Mein letztes heftiges Erlebnis: nach einem Annäherungsversuch eines massiven Brückengeländers (und das in meinem Alter, hi, hi) lag meine linke Seite offen da wie eine aufgeschlitzte Sardinendose. Lothar hat mir das Leben gerettet und in aufopferungsvoller Arbeit die Seite wieder ausgebeult, geschweißt, gespachtelt und lackiert, sodass fast nichts mehr zu sehen ist. 

Damit ich bei dieser Aktion nicht in Flammen aufging, musste Lothar die ganze Beifahrerseite innen freilegen. Das Bild, das ich ihm da bot, war für ihn einfach nur erschreckend. Mein Vorbesitzer hatte es zwar gut gemeint, aber vieles falsch gemacht, was man bei der Raumaufteilung, aber insbesondere beim Isolieren eigentlich zu beachtet hat. 

Lothar ging also entschlossen zu Werke, und so bekam ich eine Komplettentkernung verpasst – einschließlich Bodengruppe – und einen völlig neuen, professionellen Ausbau. Viele, viele Stunden stecken in meiner Restaurierung und Neugestaltung, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! Alles ist in einem Topzustand, alles hat endlich seinen Platz, alles ist urgemütlich. Ich bin stolz, für die nächsten Jahre das Rolling Home für die beiden zu sein. 

Andererseits, ich habe mir schon überlegt, ob ich mich auf meine alten Tage nicht noch selbständig machen soll – obwohl ich es bei Lothar und Rita ja eigentlich immer gut gehabt habe. Ein Inserat bei Immobilien Scout könnte dann vielleicht lauten: 

„1-Zimmerapartment mit Dusche/WC, Kochnische und Schlafgalerie, komplett renoviert, Topausstattung im Bauhausstil, Naturholz Buche mit weißlasierten Flächen, alle Einbauten vom Tischler passgenau eingebaut, Gasheizung, Markise, Stauraum ohne Ende, Außen-Abstellflächen in Dachgepäckträger und Heckträger, alles gut gepflegt und in Topzustand.“ 

War natürlich nur ’n Scherz. In Wirklichkeit bin ich froh, das ich die beiden habe, und ich bin mir sicher, dass wir noch auf vielen Tausenden Kilometern gemeinsam durch Dick und Dünn gehen, andere Kulturen kennen lernen und viele aufregende Abenteuer und schöne Erlebnisse haben werden. 

 

23 Kommentare zu Die 3 Oldies

  1. Karsten sagt:

    Hallo ihr drei 🙂

    Habe mit freude eure Vorstellung gelesen und wünsche euch ganz viel Spaß bei eurem Vorhaben. Das Wichtigste ist aber, dass ihr gesund wiederkommt um uns von euren Erlebnissen zu berichten!!!

    L. G. Karsten

  2. Hallo zusammen,
    meine Lieblingskollegen behalte ich immer im Auge, so auch Sie Frau Blecher-Hampe.
    Ich freue mich sehr für Sie und finde Ihr Vorhaben wunderbar (natürlich bin ich neidisch 🙂 ).
    Ganz viel Spaß und vor allem Gesundheit wünscht
    Susanne Brinkhoff aus Brilon

  3. Schalla sagt:

    Liebe Familie Hampe,
    vielen Dank für Ihre Einladung, leider können wir am 10. nicht zu Ihrer Abschiedsfeier kommen , da wir einen runden Geburtstag in unserer Familie haben.
    Wir wünschen Ihnen für Ihre Abenteuerreise alles erdenklich Gute, vor allem das sie Gesund von Ihrer Reise zurückkehren.
    Herzliche Grüsse
    Fam. Schalla

  4. Eine angenehme Reise über den Teich und durch Südamerika
    wünscht Ihnen Ihr Buchungsagent Mafratours!

  5. Alfred Heinbuch sagt:

    Hallo Lothar, Hallo Rita,
    hier nun mein erster Eintrag in Euer Gästebuch. Ich wünsche Euch noch einmal eine gute Restvorbereitungszeit und dann einen gelungenen Start in Euer 1jähriges Unternmehmen. Habt viel Spaß und bleibt beide gesund.

    Adios (et oder hieß das esta) hasta luego

    Alfred Heinbuch

  6. Mattn sagt:

    Moins!
    Der Tag der Abreise rückt näher und heute ist der Tag der BIG PARTY!
    Nochmals sei erwähnt, dass es mir eine Ehre ist, mit den Söhnen und Konsorten in Haus zu sein und auf eurer Abschiedsparty aufzuspielen!

    Ich wünsche euch, meinen lieben (Zweit)Eltern eine wunderschöne, spannende und erholsame Reise!

    Der Nachbars-Mattn

  7. Hildo "Hampe" sagt:

    Hallo meine Eltern aus Deutschland ! !
    Ich fühle mich sehr geehrt, dass die längste Reise ihres Lebens nach Brasilien ist. Leider wird ihr noch nicht hier auf meiner Hochzeit sein. Und leider können wir uns nicht in Deutschland treffen. Aber nächsten Jahr werden wir sicher eine unvergessliche Erfahrung in Brasilien zusammen haben.
    Ich hoffe ihr macht das Beste aus dieser Reise. Alle eure Familie Abreu hier in Brasilien beten für eine wunderbare Reise.
    Gott begleite euch,
    Hildo „Hampe“

  8. Alfred Heinbuch sagt:

    Hallo Rita, hallo Lothar,
    habe mich gerade Eurer Reiseseite erinnert und wollte nun doch mal kurz einen Gruß von Bochum zu Euch senden. Ich hoffe und denke, dass ihr beide wohlauf seid und nun abends bei einem Weine dabei seid, Euren Tag Revue passieren zu lassen.
    Genießt die Zeit und paßt auf Euch auf.
    Hier ist zur Zeit kaltes Wetter, in den nächsten zwei bis drei Tagen soll es möglicherweise schneien; nun da fahrt ihr ja anderen Temperaturen entgegen.

    Lothar: am 1.12. also Mittwoch, übernächste Woche, ich weiß nicht, ob Du es schon weißt oder irgendwie in Erfahrung gebracht hast, kommt dieser Privatsender Center TV zu uns und nimmt 5 Songs auf. Die werden dann auch in Center TV neben anderen aufgenommenen Chören ausgestrahlt. Das Publikum soll sich dann aus den gezeichten Formationen den Spitzenreiter wählen. Von dem soll dann ein komplettes Konzert aufgenommen werden.

    Center TV ist auch im internet abrufbar. Wann die unseren Probenschnitt senden, ist mir zur Zeit unbekannt. Ich würde es Dich aber wissen lassen.
    Wenn Du mitsingen willst, kannst Du ja Deine Stimme allein auf Tonträger bringen, zu uns senden und wir spielen es dann in den Chor ein.

    So, ich rutsch nun erst mal in die Wanne und nehme mir ein heißes Anti- Grippe – Bad. Bin seit drei Tagen angeschlagen.

    Macht,s gut.

    Alfred aus Bochum

  9. Gabriel Garcia sagt:

    Tuve el placer de verlos en San Sebastian, en la aduana argentina, y tomé una foto de su auto. ¡Espero que los trámites no hayan sido difíciles!. Les deseo un muy buen viaje y lamento no poder escribir en alemán, debo pedir ayuda a un amigo para eso. Un gran saludo.

  10. Renate Reuter und Famile , Arichitekt Heider und Rechtsanwalt Kirschner sagt:

    Alles Gute und Gesundheit weiterhin gute Fahrt.

    aus Remscheid

  11. Volker Jensen und Laia sagt:

    Hallo ihr 2
    Nur schnell zur Info… Ich habe Desaguadero noch erreicht.. Bin 2 Tage dort geblieben und gehe am Freitag mir Laia ueber die Grenze nach Puno. Sollte es aus irgendwelchen Gruenden nicht klappen, fahre ich nach Lima und beginne dort meine soziale Arbeit… Man braucht viel Zeit um eure Bericht zu lesen… Das hebe ich mir fuer Lima auf…
    Bis bald ihr Oldies….
    Volker und Laia aus Guaqui

  12. MiraD sagt:

    hallo!
    ich werde im nächstem monat mit einer freundinn nach bolivien fliegen um unsere gast familien zu besuchen. wir haben uns auch überlegt zum machu picchu zu fahren und Christian hat mir diese adresse gegeben, weil ihr schon da wart. wie ist es mit visa, wenn man von bolivien aus mit dem bus nach peru einreist? ist es zu empfehlen eine führung für den machu picchu zu nehemen, oder kann man da auch gut alleine rumlaufen? und muss man sich schon vor der einreise um ein hotel kümmern?
    würde mich über eine antwort freuen
    lg mira

  13. Burckhard Marburger sagt:

    Hallo Ihr 2,

    wünsch euch noch alles Gute bei eurer Weiterfahrt!
    Hoffe, das es keine Probleme mehr geben wird und ihr Heil wieder ins schöne Siegerland kommt.

    Liebe Grüße Burckhard und Hannelore

  14. Edilson Lobo sagt:

    Hi Rita and Lothar

    Was a pleausure to know you, and we stayed in Maanaim Camp, wonderful biblical name: „God’s Camp“ (And when Jacob saw them, he said, This [is] God’s host: and he called the name of that place Mahanaim – Genesis 32.2).

    I wish you success and happiness here in South of america.

    God Bless you forever!!!

    Edilson Lobo

  15. Petra Koser sagt:

    hab gerade mit Matthias telefoniert und ein bißchen über Lothars Krankheitserfahrungen gehört. Jetzt dauert es ja nicht mehr sooooo lange bis ihr heimkehrt. Ich hatte mich schon so auf den 11.11. gefreut. Schade, dass da nichts draus wird.
    Ich wünsche Euch von ganzem Herzen noch wunderschöne Wochen! Und für Lothar ganz spezielle Gesundheitswünsche!
    Herzlichst Petra

  16. Klaus Hagedorn sagt:

    Liebe Globetrotter,
    ich habe gehofft, euch beim Konzert des Enchors am 4.12. wieder zu sehen, aber eure Reise ist dann ja noch nicht zuende. Ich wünsche euch eine gute Überfahrt und ein stressfreies Wieder-ankommen in der Heimat.
    Wir werden in Gedanken an dich singen, lieber Lothar.
    Machts gut auf eurer letzten Etappe, herzliche Grüße vom Klaus aus´m Enchor.

  17. Hallo Rita und Lothar

    Es war nett, euch gestern abend in White River, Ontario kennenzulernen und wieder einmal Deutsch sprechen zu können ;-). Wir wünschen euch eine gute Weiterreise mit möglichst wenigen Mücken und Black Flies!

    Vielleicht habt ihr ja Lust, mal in unseren Reiseblog reinzuschauen .

    Herzliche Grüsse
    Karin, Roger, Livio und Fabio

  18. georg schade sagt:

    hallo rita und lothar, hier sind der georg und die marisol aus putre,chile, erinnert ihr euch nochwir haben leider keine e-mail adresse von euch und wir versuchen es hier mal um euch zu kontaktieren.
    ales liebe
    georg und marisol

  19. Katja Grund sagt:

    Hallo Ihr Zwei,

    ich habe leider schlechte Nachrichten, unser Papa (Wolfgang Grund) ist am 19.08.2013 verstorben. Er wollte sich eigentlich noch selber bei euch melden und euch eine gute Reise wünschen, hat er aber leider aufgrund seines damaligen schon sehr schlechten Gesundheitszustandes wohl nicht mehr geschafft.
    Ich wünsche Euch stellvertretend von der ganzen Grund-Familie eine wunderschöne Reise.
    Ganz liebe Grüße.

    • Rita sagt:

      Liebe Katja,
      liebe Familie Grund,

      sehr betrübt haben wir in Kanada die Nachricht vom Tode eures Vaters erhalten. Gerne hätten wir bei unserer Rückkehr mit ihm zusammengesessen und einen seiner berühmt-berüchtigten „Schwarzen“ zur Brust genommen. Aber wir hatten es schon befürchtet. An dem Tag unserer Abschiedsparty hat er uns aus der Klinik angerufen und uns erzählt, dass es ihm sehr schlecht geht und er damit rechnen muss, dass er nicht mehr nach Hause kommt. Du siehst, liebe Katja, er hat sich doch noch bei uns gemeldet und sich verabschiedet.

      Wir wünschen euch viel Kraft, den Verlust eures Vaters zu überwinden. Behaltet ihn in guter Erinnerung, denkt an die vielen schönen und positiven Erlebnisse, die ihr gemeinsam hattet. Es hilft, den Verlust erträglicher zu machen.

      Wir grüßen euch ganz herzlich

      Rita und Lothar
      z. Zt. Courtenay, Vancouver Island, Kanada

  20. Gerhild sagt:

    Hallo Ihr 2,
    aus aktuellem Anlass hier ein Kommentar ohne Kommentar:

    Hier ist das vorläufige Endergebnis der Bundestagswahl:

    Prozente und Sitzverteilung, insgesamt 630 Sitze einschl. Überhangmandaten (32):
    CDU/CSU: 41,5 (311) SPD: 25,7 (192) Linke: 8,6 (64) Grüne: 8,4 (63)
    FDP: 4,8 AFD: 4,7 Piraten:2,2

    Liebe Grüße! Gerhild

Schreibe einen Kommentar